Scannen und Drucken in 3D*

Manchmal ist es schwierig, ein einzelnes Bauteil neu zu beschaffen. Besonders für ältere und/oder seltene Produkte gibt es oft keine Originalkomponenten mehr. Vielleicht wird auch nur ein bestimmtes Segment eines Originalteils benötigt oder soll teilweise modifiziert werden.

Wir fertigen Ersatz- und Einzelteile im 3D-Druck

Mit unser 3D-Messtechnik können wir ein zu reproduzierendes Bauteil vollflächig erfassen. Aus diesen Messdaten wird dann eine in sich geschlossene STL Datei erstellt. Diese kann direkt auf einem 3D-Drucker ausgegeben werden.

Farbe und Material sind frei wählbar.

*am Beispiel einer Griffschale eines Buggys für Kleinkinder

Schritt 1

Wir erfassen das betreffende Bauteil optisch mithilfe eines 3D-Scanners der Firma GOM

Diese Erfassung kann mit einem mobilen Gerät oder stationär bei uns im Hause erfolgen. Dieses Messverfahren ist vollflächig und berührungslos. Der Messvorgang dauert in der Regel nur einige Minuten.

Schritt 2

Wir erstellen eine druckfähige Datei aus den Messdaten

Das Messsystem erzeugt eine hochaufgelöste Punktewolke mit bis zu mehreren Millionen Bildpunkten.

Diese Messdaten werden dann durch entsprechende Bearbeitung geglättet und geschlossen. Die dann optimierte STL Datei kann direkt an einen 3D-Drucker übergeben werden.

Schritt 3

Ausgabe am 3D-Drucker

Das Bauteil wird dreidimensional ausgedruckt. Verschiedene Materialien und Farben sind möglich.

Die Teile können symmetrisch gespiegelt werden. Ebenso sind Änderungen der Proportion und Größe machbar. Sie erhalten innerhalb äußerst kurzer Zeit ein individuell gefertigtes Produkt nur für Sie und Ihren speziellen Bedarf!

David Skuratowicz

Ansprechpartner für 3D-Druck